Keine Beratung in „GEZ“-Sachen

Viele Menschen hatten Probleme mit der GEZ. Auch nach der Einrichtung des „Beitragsservice“ im Jahr 2013 gibt es zahlreiche Nachfragen und Unklarheiten.

Wir bedauern, in diesen Sachen nicht weiterhelfen zu können. Wir beschränken uns mit unserer Beratung auf ausgewählte Rechtsgebiete, besonders auf das Strafrecht und das Motorradrecht.

Wenden Sie sich also erst an uns, wenn Sie den Beitragsservice in die Luft gesprengt haben und es nicht vermeiden konnten, daß man Síe dabei erwischt – für die Strafverteidigung gegen den Vorwurf „Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion“ sind wir die richtigen Ansprechpartner. ;-)

Für Ihr aktuelles Problem wenden Sie sich bitte an einen Verbraucherrechtler, an die zuständige Verbraucherzentrale oder suchen Sie bei Google.